26.03.2012

Ein herrlicher Tag im Reit- und Fahrverein Kirchwärder!

Zweite Station der e-motion-pferd TOUR 2012 endet mit überragendem Erfolg


(Uelzen) Die Sonne lachte vom Himmel und bereits am frühen Morgen strömten die Gäste auf das Gelände des Reit- und Fahrvereins Kirchwärder von Ellen und Herbert Putfarcken, um die zweite Etappe der e-motion-pferd TOUR 2012 zu erleben. Am Ende des Tages sah man überall zufriedene Gesichter - und auch die verantwortlichen Organisatoren der Uelzener Versicherungen und des Hannoveraner Verbandes strahlten: Fast 3.000 Besucher hatten den Weg nach Kirchwerder gefunden!

Hauptreferent des Tages war Ausbildungs-Experte Peter Kreinberg, der die Grundlagen seiner TGT®-Methode vorstellte und die Zuschauer nahezu magisch in seinen Bann zog. Kreinberg demonstrierte mit seiner Stute Honigmilch eindrucksvoll die Grundlagen der feinen Kommunikation zwischen Pferd und Mensch und interagierte auf humorvolle und aufmerksame Art und Weise mit dem Publikum. Die Gäste waren begeistert.

Für mindestens genau so viel Begeisterung sorgten die Darbietungen des Reit- und Fahrvereins Kirchwärder: Das mit viel Herz zusammengestellte Showprogramm zeigte den gesamten Facettenreichtum des Pferdesports und der Zucht. Den Auftakt machten drei vor wenigen Wochen geborene Hannoveraner Fohlen aus der Zucht der Familie Putfarcken. Dann waren die Reiter des Vereins an der Reihe: Angefangen bei der „Pampersgruppe“, die das Schaubild „Pippi und der Osterwald“ zum Besten gaben. Es folgte eine „Mutter und Kind“- und die „Tabaluga“-Quadrille. Der Schweizer Grand Prix-Reiter Gabor Feher stellte seinen Dodger in einer S-Kür auf Trense geritten vor, es folgten Sportponys und ein Pas de Deux. Anschließend wurden die Reiter der Springquadrille unter der professionellen Anleitung von Herbert Putfarcken über die Hindernisse geleitet. Absoluter Höhepunkt des Programms war der Auftritt der Voltigierer: 35 große und kleine Turner gaben dem Publikum einen Einblick in ihren faszinierenden Sport - Kristina Boe, Mitglied des deutschen Championatskaders voltigierte auf einem gerittenen Pferd und präsentierte Auszüge ihrer beeindruckenden Kür. Abgerundet wurde das Show-Programm durch die Vorführung von Elementen aus der Gelassenheitsprüfung GHP, die Peter Kreinberg kommentierte. Die GHP ist eine Initiative des Medienpartners der Tour und meistverkauften Reitsportmagazins Deutschlands, CAVALLO, und der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN). Und bei der zweiten Etappe der e-motion-pferd TOUR 2012 gab es noch einiges mehr: Die Jungzüchter aus dem Pferdezuchtverein Artlenburger Elbmarsch erklärten, wie man ein Pferd richtig frisiert und was bei der Exterierbeurteilung zu beachten ist. Ein Hufschmied zeigte, wie die Hufeisen ans Pferd kommen und die Jüngsten konnten beim Ponyreiten erleben, wie es sich anfühlt, im Sattel zu sitzen.

Stefan Maurer, Vertriebsdirektor der Uelzener Versicherungen, war von dem Tag im Reit- und Fahrverein Kirchwärder begeistert: „Hier wurde mit viel Liebe zum Detail und Engagement ein großes Programm auf die Beine gestellt, das die gesamte Bandbreite rund um das Thema Pferd aufzeigte. Genau das möchten wir mit der e-motion-pferd TOUR 2012 erreichen.“

Die nächste Station der e-motion-pferd TOUR 2012 findet am 15. April auf dem Hof der Familie Klatte in Wardenburg statt. Es folgen 15 weitere Termine in der ganzen Bundesrepublik. Die Tour endet am 9. November mit einem großen Show-Abend in der Niedersachsenhalle in Verden. Und dann kommt es auch zum Höhepunkt – zur Verlosung von Daisy Bell und Ehrensache.

 


Dateien: Download137 K

Presse

Presse

 
e-motion-pferd: Impressionen der TOUR 2012